Ratgeber Erkältung

Erkältung abwehren, Symptome lindern – das können Sie selbst tun

Auch wenn die meisten Erkältungen harmlos verlaufen – lästig sind sie allemal! Ein paar einfache Maßnahmen und Verhaltensregeln können Ihnen dabei helfen, die Symptome zu lindern.
Übrigens: Ein starkes Immunsystem kann vor Infektionen schützen oder den Verlauf einer Erkältung abmildern. Schauen Sie daher am besten auch gleich, welche Tipps wir unter Ratgeber Immunsystem für Sie zusammengestellt haben.

Die besten Tipps bei Erkältung:

Bei Erkältung ins Fitness-Studio oder mit Freunden treffen? Vorsicht! Ihr Körper braucht jetzt Ruhe, schließlich muss er im Kampf gegen die Erkältungsviren ohnehin bereits Höchstleistungen erbringen. Um schnell wieder fit zu werden, sollten Sie sich deshalb aufs Sofa zurückziehen oder direkt ins Bett legen und viel schlafen.

Eine gereizte und trockene Schleimhaut im Mund- und Rachenbereich sowie der Nase sollte durch trockene Raumluft nicht zusätzlich strapaziert werden. Daher gilt bei Erkältungen: Raumluft befeuchten! Dazu brauchen Sie nicht unbedingt ein spezielles Gerät. Auch ein einfacher Wäscheständer mit Wäsche, die im Zimmer zum Trocknen aufgehängt wird, bewirkt das gleiche. Oder Sie legen einfach ein feuchtes Tuch über den Heizkörper.

Viren haften besonders leicht an der Mund- und Rachenschleimhaut an, wenn diese durch trockene Heizungsluft und Kälte ausgetrocknet ist. Die Reizung der Schleimhaut bewirkt zum Beispiel unangenehme Symptome wie Halsschmerzen und Heiserkeit. Insofern ist es bei Erkältungen wichtig, die Flüssigkeitszufuhr zu erhöhen. Viel trinken (z.B. Cevitt® Heißgetränke aus der Apotheke) lautet jetzt die Devise.

Ein echter Dauerbrenner bei Erkältungen: Die altbewährte heiße Zitrone. Doch das traditionelle Hausrezept liefert nicht immer den gewünschten Effekt. Denn das „normale“ Vitamin C einer frisch gepressten Zitrone wird beim Erhitzen mit heißem Wasser leicht zerstört, so dass nur noch Bruchteile des Immunexperten wirklich im Körper „ankommen“.

Die zuverlässige Alternative: Cevitt® HEISSE ZITRONE aus der Apotheke. Denn dieses Heißgetränk enthält eine eigens entwickelte Rezeptur mit weitgehend stabilem Vitamin C.

Ein warmes Bad kann bei einer Erkältung eine echte Wohltat sein. Ideal sind ätherische Öle als Badezusatz. Geeignet zur Schleimlösung sind zum Beispiel Eukalyptusöl oder Thymianöl. Menthol kann bei verstopfter Nase befreiend wirken. Wichtig: Achten Sie darauf, dass die Wassertemperatur nicht zu heiß ist – dies würde den Organismus jetzt unnötig belasten. Länger als 20 Minuten sollte das Bad nicht dauern. Danach ab ins Bett und gut zudecken!

Hühnersuppe gegen die Erkältung – ist an diesem Hausmittel wirklich etwas dran? Tatsächlich haben Wissenschaftler herausgefunden, dass die Hühnersuppe wertvolles Cystein enthält. Dieser Eiweißbaustein hat abschwellende und entzündungshemmende Effekte. Doch Vorsicht! Das gilt nicht für die bequeme Variante der Tütensuppe. Also: Selbst kochen oder sich bekochen lassen – es gibt bestimmt noch ein leckeres Rezept in Mutters Kochbuch.

Während einer Erkältung arbeitet unser Immunsystem auf Hochtouren. Schließlich sind Erkältungsviren eingedrungen, die bekämpft werden müssen. Umso wichtiger ist es, bereits bei den ersten Anzeichen einer Erkältung unserer Abwehr die nötige Rückendeckung zu geben. Cevitt® immun direct trägt dank der raffinierten Kombination aus Vitamin C und Zink zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei. Besonders praktisch: Die Micro-Pellets werden ganz ohne Wasser eingenommen – die kleinen Micro-Pellets einfach in den Mund geben und auf der Zunge zergehen lassen.