HERMES Forschung: Weiterentwicklung schafft Stabilität

HERMES ARZNEIMITTEL wurde im Jahr 1907 gegründet und war anfangs auf die Produktion von Kräutertees und pflanzlichen Arzneimitteln spezialisiert. In den 60er-Jahren begann das Unternehmen auf der Grundlage eines innovativen Herstellungsverfahrens mit der Produktion der ersten Vitamin-Brausetabletten in Deutschland, woraus 1987 die Cevitt® Brausetabletten entstanden.

In den nächsten Jahrzehnten wurde das Cevitt® Produktportfolio konsequent ausgebaut. Dabei steht die Marke Cevitt® für den Anspruch, höchste Produktqualität zu gewährleisten.

Zwei wegweisende Entwicklungen bei Cevitt immun® in jüngerer Zeit sind:

  • Hitzestabiles Vitamin C – unter anderem in Cevitt immun® Heißgetränken
  • Darreichungsform Micro Pellets – in Cevitt immun® DIRECT

Unser Versprechen: Wir arbeiten weiterhin daran, unser Produktsortiment ständig zu verbessern. Denn Ihre Gesundheit ist unser Auftrag!

Hitzestabiles Vitamin C in Cevitt immun® Heißgetränken

Vitamin C ist äußerst empfindlich – Hitze, Lichteinfluss und Sauerstoff können den Vitamin-C-Gehalt von Lebensmitteln deutlich schmälern. Vor diesem Hintergrund hatte es sich die HERMES Forschung zum Ziel gesetzt, eine Rezeptur zu entwickeln, in der das Vitamin C stabil bleibt. Mit Erfolg!
Die speziell entwickelte Rezeptur sorgt dafür, dass das Vitamin C in Cevitt immun® Produkten selbst in Zubereitungen mit heißem Wasser kaum verloren geht.

Auch wenn die Cevitt immun® Heißgetränke zum Beispiel in einer Thermoskanne aufbewahrt oder längere Zeit stehen gelassen werden, sind keine Verluste zu befürchten. Egal, für welche der verschiedenen fruchtigen Sorten Sie sich entscheiden – mit Cevitt immun® sind Sie in Sachen Vitamin-C-Versorgung auf der sicheren Seite.

Tests bestätigen1: Vitamin C ist über 1 Stunde lang stabil in allen Cevitt immun® Heißgetränken

Der Test1 bestätigt: Das Vitamin C in Cevitt immun® Heißgetränken ist nach Übergießen mit kochendem Wasser über 1 Stunde lang stabil.

Mehr Informationen zu Cevitt immun® Heißgetränken

Haben Sie das gewusst?

Bei einer selbstgemachten heißen Zitrone ist die Zubereitung entscheidend für den Vitamin C-Gehalt, denn Vitamin C ist im regulären Zustand extrem hitzeempfindlich. Hohe Temperaturen beschleunigen die Oxidation. Daher sollte eine heiße Zitrone nur bei 60° und nicht mit kochendem Wasser zubereitet werden.

Achtung: Vitamin-C-Zufuhr über Lebensmittel nicht immer gesichert

Eine Orange am Tag oder eine Portion schwarze Johannisbeeren, und schon ist der Tagesbedarf an Vitamin C gedeckt? So einfach ist es leider nicht. Lagerung und Zubereitung können die empfindliche Ascorbinsäure inaktivieren – damit verlieren die Lebensmittel für uns an wertvollen Vitaminen und somit „an Wert“.

Ein Beispiel: Werden Erbsen im Kühlschrank gelagert, gehen etwa 4 % Vitamin C pro Tag verloren – bei Zimmertemperatur sind es bereits 12 % pro Tag! Beim Kochen sind weitere Verluste zu verzeichnen.
Doch auch Licht und Sauerstoff sind am sogenannten oxidativen Abbau von Vitamin C beteiligt.

Mehr über Vitamin C erfahren

Darreichungsform Micro-Pellets – schnell lösliches Vitamin C + Zink

Wachsende Mobilität und weniger Ruhepausen im Alltag verändern auch unser Verhalten bezüglich Nahrungsergänzungsmitteln. Der Wunsch geht hin nach schneller Verfügbarkeit – auch unterwegs.

Eine direkte und rasche Versorgung mit den wichtigen Nährstoffen für die Abwehr Vitamin C und Zink gewährleistet Cevitt immun® DIRECT.

Die praktischen Micro-Pellets in Cevitt immun® DIRECT zergehen im Mund – ganz ohne Wasser. Einzeln verpackt in Sticks ist die richtige Dosis an Immunabwehr-Power einfach immer und überall zur Hand.

Mehr Informationen zu Cevitt immun® DIRECT